Diese Website verwendet Cookies und Drittinhalte

Auf unserer Website verwenden wir Cookies, die für die Darstellung der Website zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf „Auswahl akzeptieren“ werden nur diese Cookies gesetzt. Andere Cookies und Inhalte von Drittanbietern (z.B. YouTube Videos oder Google Maps Karten), werden nur mit Ihrer Zustimmung durch Auswahl oder Klick auf „Alles akzeptieren“ gesetzt. Weitere Einzelheiten erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können.

Kontakt

Pädagogische Assistent*in (z.B. in Anklam)

Basisqualifikation zum Einsatz als Integrationshelfer*in/Schulbegleiter*in/Inklusionskraft/pädagogische Hilfskraft

Frau mit Bücherstapel vor einer Schule

Sie sind sozial engagiert und möchten Ihre pädagogischen Kenntnisse weiterentwickeln, um Kinder individuell zu unterstützen? Wir qualifizieren Sie für den Einsatz als Assistent*innen für die Integrationsarbeit mit Menschen mit sonderpädagogischem Förderbedarf in Kindertageseinrichtungen, Schulen, Betrieben und Freizeiteinrichtungen. 

Die Weiterbildung ermöglicht Ihnen einen zukunftssicheren Arbeitsplatz, da die Tätigkeit immer relevanter wird: In den kommenden Jahren wird viel in soziale Maßnahmen investiert, um die Folgen der Pandemie abzumildern. Spätestens ab dem Schuljahr 2025/2026 soll für Grundschulkinder ein Rechtsanspruch auf ganztägige Betreuung folgen. Darüber hinaus gewinnen interkulturelle Pädagogik sowie Traumapädagogik durch Migrationen immer mehr an Bedeutung.

Telefon mit Text "Wir beraten Sie telefonisch"

Buchen Sie hier Ihren Beratungstermin

Wählen Sie bitte hier Ihr Kundencentrum:

Modul 1: Sozialkompetenz
Persönlichkeitsentwicklung, Konfliktmanagement, Kommunikation etc.

Modul 2: Pädagogik
Sonderpädagogik, Sozialpsychologie, interkulturelle Pädagogik, Traumapädagogik etc.

Modul 3: Therapieformen
Rechtsgrundlagen, Behinderungen, Krankheitsbilder

Modul 4: Integrationsarbeit
Fachpraktischer Bezug, Arbeitsweisen/Methoden etc.

Modul 5: Praktikum

Coaching-Inhalte (optional)

  • Vereinbarkeit Familie und Beruf
  • Unterstützung bei individuellen Problemlagen
  • Interkulturelle und Integrationskompetenz
  • Praktikumssuche
  • Bewerbungstraining

Ein beruflicher Werdegang im erzieherischen Bereich ist keine Grundvoraussetzung. Sie sollten jedoch verfügen über:

  • soziale sowie pädagogische Kompetenzen
  • ein B1-Deutschsprachniveau sowie
  • ein eintragsfreies erweitertes Führungszeugnis.

Eine Übernahme der Kosten ist in den meisten Fällen durch die nachstehend aufgeführten Kostenträger möglich:

  • Agentur für Arbeit
  • Berufsförderungsdienst (BFD)
  • WeGebAU
  • Jobcenter
  • Rentenversicherung

Termine:

Kurszeiten:

  • Montag - Freitag von 8.30 bis 13.30 Uhr
    (6 Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten täglich)

Unterrichtsfreie Zeiten sind gemäß der Schulferien im Sinne der Vereinbarkeit von Familie und Beruf vorgesehen.

Um Ihnen bei uns den Aufenthalt so schön wie möglich zu gestalten, haben wir uns ein paar Specials für Sie überlegt:

  • Ausführliche Erstberatung nach Ihren Wünschen und Bedarfen
  • Persönliche Betreuung bzw. gleichbleibende Lernberater*innen während der Weiterbildung
  • Nutzung des Internets auch außerhalb der Kurszeiten (innerhalb der Öffnungszeiten)
  • 24/7 erreichbare Lernplattform