Diese Website verwendet Cookies und Drittinhalte

Auf unserer Website verwenden wir Cookies, die für die Darstellung der Website zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf „Auswahl akzeptieren“ werden nur diese Cookies gesetzt. Andere Cookies und Inhalte von Drittanbietern (z.B. YouTube Videos oder Google Maps Karten), werden nur mit Ihrer Zustimmung durch Auswahl oder Klick auf „Alles akzeptieren“ gesetzt. Weitere Einzelheiten erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können.

Kontakt

Assistent*in in der Altenpflege (z.B. in Anklam)

mit Führerschein Klasse B

Mann steigt ins Auto

Assistent*innen in der Pflege sind in Einrichtungen der Senioren-, Behinderten- und Krankenpflege tätig, in Rehabilitationskliniken und Seniorenheimen sowie in Einrichtungen des Betreuten Wohnens, in der häuslichen Krankenpflege und in Familien.

Sie haben großen Anteil daran, Lebensqualität und Lebensfreude zu erhalten, indem sie älteren pflegebedürftigen Menschen ein eigenverantwortliches und selbst bestimmtes Leben ermöglichen.

Neben der Vermittlung in den ersten Arbeitsmarkt kann die Qualifizierung als vorbereitende Maßnahme in die Generalisierte Pflegeausbildung dienen.

Telefon mit Text "Wir beraten Sie telefonisch"

Buchen Sie hier Ihren Beratungstermin

Wählen Sie bitte hier Ihr Kundencentrum:

  • Hygiene
  • Hauswirtschaft in der Pflege
  • Alltagsbegleitung
  • Pflege Basisqualifizierung
  • Rechtskunde
  • Kommunikation
  • Markt und Integration
  • Pflege Grundqualifizierung
  • Pflege Aufbauqualifizierung
  • Führerschein Klasse B
  • Praktikum

Die Maßnahme umfasst insgesamt 834 Unterrichtseinheiten und 160 Stunden Praktikum.


Zum Abschluss der Maßnahme erhält der Teilnehmende:

  • Trägereigenes Zertifikat
  • Bescheinigung des Erste Hilfe Lehrganges
  • Bescheinigung des Gesundheitsamtes gemäß § 43 IfSG
  • Führerschein Klasse B
  • Orientierungspraktikum in einer vollstationären oder teilstationären Pflegeeinrichtung von mindestens 40 Stunden vor Beginn
  • Eignung zum Führen von Kraftfahrzeugen im Sinne von § 2 Abs. 4 StVG

Eine Übernahme der Kosten ist in den meisten Fällen durch die nachstehend aufgeführten Kostenträger möglich:

  • Agentur für Arbeit
  • Berufsförderungsdienst (BFD)
  • WeGebAU
  • Jobcenter
  • Rentenversicherung

Termine:

Kurszeiten:

Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 15:00 Uhr.