Diese Website verwendet Cookies und Drittinhalte

Auf unserer Website verwenden wir Cookies, die für die Darstellung der Website zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf „Auswahl akzeptieren“ werden nur diese Cookies gesetzt. Andere Cookies und Inhalte von Drittanbietern (z.B. YouTube Videos oder Google Maps Karten), werden nur mit Ihrer Zustimmung durch Auswahl oder Klick auf „Alles akzeptieren“ gesetzt. Weitere Einzelheiten erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können.

Kontakt

Kranken- und Altenpflegehelfer/-in (Gesundheitsschule Schwerin)

Berufsbegleitende Ausbildung nach dem QCG oder Umschulung

Sie sind an einer verantwortungsvollen, medizinisch-sozial-pflegerischen Tätigkeit interessiert?

Kranken- und Altenpflegehelfer/-innen sind für die ganzheitliche Pflege und Betreuung älterer Menschen mit verantwortlich. Die Ausbildung/Umschulung soll dazu befähigen, unter Anleitung einer Pflegefachkraft bei der ganzheitlichen Pflege, Betreuung und Versorgung kranker und pflegebedürftiger Menschen aller Altersgruppen mitzuwirken.

Nutzten Sie Ihre Chance und informieren Sie sich bei unseren kompetenten Ansprechpartner*innen, zum Beispiel für einen Beruf in der Pflege.

  • Einbeziehen theoretischer Grundlagen in das pflegerische Handeln
  • Mitwirken an der personen- und situationsbezogenen Pflege
  • Handeln in Notfällen, Erste Hilfe
  • Kommunikation in der Pflege
  • Gesundheitsförderung und Prävention, Rehabilitation
  • Unterstützung kranker und alter Menschen bei der Lebensgestaltung
  • Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen
  • Entwickeln von beruflichen Selbstverständnis

Die Inhalte der praktischen Ausbildung werden vermittelt in:

  • Krankenhäusern – im operativen und konservativen Bereich
  • Stationären Pflegeeinrichtungen
  • Ambulanten Pflegediensten/-einrichtungen
     

Die Prüfung erfolgt durch das Landesprüfungsamt für Heilberufe Mecklenburg-Vorpommern.

  • Gesundheitliche und persönliche Eignung zur Ausübung des Berufes und Hauptschulabschluss oder
  • gleichwertiger Bildungsstand oder
  • eine mindestens zweijährige berufliche Tätigkeit in der Alten- und Krankenpflegehilfe in einem Krankenhaus oder zugelassenen Pflegeeinrichtung.

Eine Übernahme der Kosten ist in den meisten Fällen durch die nachstehend aufgeführten Kostenträger möglich:

  • Agentur für Arbeit
  • Jobcenter
  • Rentenversicherungsträger

Wenn Sie die Weiterbildung selbst finanzieren möchten, bieten wir Ihnen zinsfreie Ratenzahlung an.

Start:

  • Jeweils März und September eines Jahres

Laufzeit:

  • 18 Monate 

Worauf Sie sich freuen können:

  • Gesundheitsschule mit Spezialisierung auf den Pflegebereich
  • Moderne Lernumgebung und Unterricht nach neuesten (digitalen) Lehrmethoden
  • Langjährige Erfahrung gepaart mit sinnvollen Erneuerungen und einem tollen Team