Diese Website verwendet Cookies und Drittinhalte

Auf unserer Website verwenden wir Cookies, die für die Darstellung der Website zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf „Auswahl akzeptieren“ werden nur diese Cookies gesetzt. Andere Cookies und Inhalte von Drittanbietern (z.B. YouTube Videos oder Google Maps Karten), werden nur mit Ihrer Zustimmung durch Auswahl oder Klick auf „Alles akzeptieren“ gesetzt. Weitere Einzelheiten erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können.

Kontakt
Fachkraft für Wachgewerbe

Fachkraft im Wachgewerbe (IHK gemäß § 34a GewO)

Werden Sie zur gesuchten Fachkraft!

Fachkraft Wachgewerbe Weiterbildung Sicherheitsdienst Schwerin Rostock Wismar Parchim Grevesmühlen

Die Sicherheitsbranche stellt einen attraktiven und zukunftsfähigen Arbeitsmarkt dar. Sie möchten diese mitgestalten? Mit der Fachkraft-Ausbildung ergeben sich einige Vorteile für Sie, u.a.:

  • Als Fachkraft warten vielfältige Jobchancen und Einsatzgebiete auf Sie.
  • Sie heben sich im Bewerbungsprozess deutlich von der Konkurrenz ab.
  • Sie sichern die Wettbewerbsfähigkeit Ihres (zukünftigen) Unternehmens.
  • Nach Abschluss erhalten Sie das bundesweit anerkannte IHK-Zertifikat.

Lassen Sie sich kostenlos und unverbindlich beraten in einem unserer 12 Standorte: Anklam, Bergen, Greifswald, Grevesmühlen, Güstrow, Ludwigslust, Neubrandenburg, Parchim, Rostock, Schwerin, Stralsund oder Wismar.

Grundlagen

  • Bewerbungs-Know-how
  • Wachgewerbe
  • EDV/Internet-Kenntnisse

Vorbereitung auf die Sachkundeprüfung gem. §34a GewO IHK (Auszug aus §4 BewachV):

  • Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich Gewerberecht und Datenschutzrecht
  • Bürgerliches Gesetzbuch
  • Straf- und Verfahrensrecht einschließlich Umgang mit Waffen
  • Unfallverhütungsvorschrift Wach- und Sicherheitsdienste
  • Umgang mit Menschen, insbesondere Verhalten in Gefahrensituationen und Deeskalationstechniken in Konfliktsituationen
  • Interkulturelle Kompetenz unter besonderer Beachtung von gesellschaftlicher Vielfalt
  • Grundzüge der Sicherheitstechnik
  • Spezielle Prüfungsvorbereitung
  • Vollendung des 18. Lebensjahres
  • Physische Eignung
  • Kundenfreundlichkeit
  • Gute Deutschkenntnisse (mindestens B2)
  • Zuverlässigkeit
  • Teamfähigkeit
  • Führerschein wünschenswert
  • Polizeiliches Führungszeugnis ohne Eintrag

Unser Angebot richtet sich an Erwachsene mit und ohne Berufsabschluss.

Eine Übernahme der Kosten durch die nachstehend aufgeführten Kostenträger ist bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen möglich:

  • Bundesagentur für Arbeit
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Berufsgenossenschaften
  • Jobcenter
  • Rentenversicherung

Auch für Selbstzahler*innen ist die Teilnahme an dieser Weiterbildung möglich. Sprechen Sie uns einfach darauf an!

  • Monatlicher Einstieg mit Startgarantie
  • Lehrgangsdauer: ca. 10 Wochen (400 Unterrichtseinheiten zu je 45 Min.)
  • Montag bis Freitag: 08:00 - 15:00 Uhr
  • Hybride Durchführung (Online-Unterricht/Lernbetreuung teils in Präsenz und teils online) 

Die Fortbildung endet mit der staatlich anerkannten Prüfung vor der zuständigen Industrie- und Handelskammer.