ISA - "in Schwer angekommen"

ISA steht für „in Schwerin angekommen“ und besteht aus einer Zusammentragung von allgemeinen Daten über die Flüchtlinge, die in Schwerin leben. Damit wollen wir den Einwohnern von Schwerin die Lebensumstände und Hintergründe dieser Menschen näher bringen.

  • Wo kommen sie her?
  • Was haben sie in ihren Heimatländern gemacht?
  • Was möchten sie in unserem Land werden?
  • ….usw.

Dazu werden vier Kunden vom Jobcenter, in einer „AGH“ unter Anleitung zunächst eine Datenerfassung über diese Menschen vornehmen. Diese werden dann ausgewertet.

Am Ende soll eine Präsentation dieser Daten veröffentlicht werden. Anhand einer öffentlichen Ausstellung wollen wir das Interesse der Einwohner von Schwerin zu diesem Thema wecken. Zusätzlich wird eine Broschüre über ISA veröffentlicht.